Einblick in die kaufmännische Schule

Vor kurzem konnten einige Schülerinen und Schüler der Klassenstufe 9 die kaufmännische Schule Göppingen besichtigen. Es folgt ein Erfahrungsbericht zweier Schüler:

Ich und mein Freund meldeten uns für den Einblick in die kaufmännische Schule an, um herauszufinden welche Möglichkeiten wir nach dem Abschluss in unserem eigenen Umkreis haben.

Wir waren letztendlich nur eine kleine Gruppe von Jungs, welche sich die kaufmännische Schule einmal genauer anschauen wollten, aber somit war alles recht übersichtlich und es reichte ein Lehrer. Uns wurde recht kurz die Schulleitung vorgestellt und schon ging es weiter. Zuerst wurde uns die Metallwerkstatt vorgestellt und uns wurde allen erklärt, wie es dort für die Auszubildenden zugeht und was diese dort lernen. Der Lehrer zeigte uns zuerst Werkzeuge und ihre Funktionen, daraufhin erklärte er uns noch die verschiedenen Geräte und stellte uns ein paar Fragen. Am Ende bekam jeder einen Kreisel, diese wurden von den Auszubildenden für uns gefräst.

Nach einer kurzen Pause waren wir dann in der Schweißerei. Dort wurden uns die verschiedenen Metalle, mit den geschweißt wird, gezeigt. Uns wurde erklärt und gezeigt, wo die verschiedenen Schmelztemperaturen liegen und wann Metall anfängt zu tropfen. Danach bekamen wir die Möglichkeit, kurz die Auszubildenden zu sehen, welche gerade Metalle bogen und erhitzten. Daraufhin wurde uns ebenfalls noch gezeigt, wie Maschinen Werkstoffe formen und schweißen. Dafür mussten wir zum Schutz der Augen auch Masken tragen.Ebenfalls waren wir in einem Raum mit Schweißsimulatoren, an denen man das Schweißen virtuell lernen konnte. Dort stand auch eine autonome Maschine, die nach einer Programmierung selbst arbeiten und schweißen konnte, das sogar auf Millimeter genau. Ebenfalls gab es dort auch ein sehr genaues Laserschweißgerät.

Wir bekamen noch einen Rundgang durch die Räumlichkeiten der Schule, in der viele Ausbildungsberufe wie sogar Kfz-Mechatroniker/-in ausgebildet werden können. Die Schule bietet viele Möglichkeiten sich weiterzubilden und was aus sich zu machen, doch dafür muss man auch selbst was tun wollen. Im Allgemeinen fiel  uns der Tag aber ein wenig langweilig aus, da es für uns Unerfahrene nicht all zu viel zu tun gab.

zurück zur Übersicht

Terminkalender

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Kontakt

Hermann-Hesse-Realschule Göppingen

Fuchseckstr. 50

73037 Göppingen


Telefon: 07161 962950

Telefax: 07161 9629526

Mail: sekretariat@hhrs.gp.schule.bwl.de


 

Bildungspartnerschaft spielt in der Berufsvorbereitung der Hermann-Hesse-Realschule eine wichtige Rolle. Daher pflegen wir mit den folgenden Firmen eine aktive Bildungspartnerschaft:

 

 bp 01 heldele           bp 02 mink         bp 03 albfilsklinik   bp 04 ksk gp   bp 05 asb   bp 06 se