Kennenlerntage Hohenstaufen

Mit den Kennenlerntagen starteten 74 frischgebackene Realschülerinnen und Realschüler an der Hermann-Hesse-Realschule in das neue Schuljahr. Wanderung, Erlebnispädagogik, Übernachtung in der Jugendherberge und Bustraining machen die Kinder fit für die Sekundarstufe.

 

Über siebzig Kinder wuseln mit ihren Rucksäcken durch die Gänge der Hermann-Hesse-Realschule im Göppinger Bodenfeld. „Da ist alles drin, was ich heute und morgen brauche“, erklärt ein Fünftklässler stolz. Ein bisschen mulmig ist den Fünftklässlern schon: erst wenige Tage an der Schule brechen sie zu ihrem ersten gemeinsamen Ausflug mit Übernachtung auf. Bei bedeckt-nebliger Wetterlage wandern sie mit ihren Klassenlehrerinnen von der Schule zum Göppinger Hausberg Hohenstaufen. Immerhin neun Kilometer galt es zurückzulegen, bevor sie nach mehreren Pausen und einem Zwischenstopp am Dokumentationszentrum lachend, manche schnaufend und ein bisschen verschwitzt, die letzten steilen Passagen durch den Wald erklommen und die Grillstelle auf dem Gipfel, erreichten. Um den Hohenstaufen liegt an diesem Vormittag das Albvorland im Nebel, der sich langsam lichtet. Schulleiterin Ellen Klaschka erwartet die drei Klassen bereits am Feuer und betätigt sich als Grillmeisterin.


Die Kinder können es kaum erwarten, bis es nach Grillen, Bergerkundung und Fußballspiel weiter zur Jugendherberge geht. „Ich möchte am liebsten gleich schlafen“, erklärt ein Mädchen. In der erst in diesem Jahr neueröffneten Jugendherberge wartet jedoch der nächste Programmpunkt auf die Wanderer: Kooperationstraining mit dem Team des skyparks Schwäbisch Gmünd. Die Mädchen und Jungen lernen beim „Überqueren des reißenden Flusses“ gemeinsam ans Ziel zu kommen und dabei noch einen Waschbären zu retten. Sie üben aufeinander acht zu geben und sich kraftvoll zu stützen. Konzentration und Wachsamkeit sind gefragt, als beim abschließenden Wettspiel zwischen den Klassen ohne Worte Informationen so schnell wie möglich weitergegeben werden müssen.
Nach so vielen Aktivitäten ließen sich die Zehn- bis Zwölfjährigen das Abendessen schmecken und gingen dann in ihre Zimmer. Noch etwas Freizeit blieb, bis bei Lagerfeuer mit Stockbrot und Liedern der Abend ausklang. „Die machen voll gruselige Geräusche“, beschwert sich David grinsend, da könne man doch nicht schlafen. Noch eine Weile war in den Gängen Gekicher und Flüstern zu hören, dann kehrte Ruhe bis zum morgendlichen Wecken ein. Packen, Betten abziehen und Frühstücken – zeitig ging die Reise per Bus weiter nach Gruibingen zum Bussicherheitstraining bei der Firma Hildenbrand. Trotz verkürzter Nachtruhe hörten sich die Kinder geduldig und aufmerksam die Erklärungen der Polizisten und Busfahrer an, übten sicheres Ein- und Aussteigen sowie gutes Benehmen im Bus und beobachteten aus sicherer Entfernung gespannt die Bremsmanöver.
„Das war alles toll, aber auch anstrengend, ich bin 38 000 Schritte gelaufen“, erzählt Selina auf dem Rückweg zur Schule. „Mir hat vor allem das Essen gut geschmeckt“, ergänzt ein Mitschüler. Rundum zufrieden sind auch die Lehrerinnen mit ihren neuen Klassen und den Kennenlerntagen. Die Kinder haben die Herausforderungen toll gemeistert und die wunderschöne neue Jugendherberge Hohenstaufen überzeugte mit schönen Räumen, leckerer Verpflegung, guter Organisation und ihrem flexiblen und freundlichen Team.

zurück zur Übersicht

Terminkalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Kontakt

Hermann-Hesse-Realschule Göppingen

Fuchseckstr. 50

73037 Göppingen


Telefon: 07161 962950

Telefax: 07161 9629526

Mail: sekretariat@hhrs.gp.schule.bwl.de


 

Bildungspartnerschaft spielt in der Berufsvorbereitung der Hermann-Hesse-Realschule eine wichtige Rolle. Daher pflegen wir mit den folgenden Firmen eine aktive Bildungspartnerschaft:

 

 bp 01 heldele           bp 02 mink         bp 03 albfilsklinik   bp 04 ksk gp   bp 05 asb   bp 06 se