agenda2030

In der vergangenen Woche fanden an unserer Schule für die Klassenstufen 5-7 Präventionsveranstaltungen zu den Themen Medien und Gewalt statt. Zu diesen wichtigen Terminen kam Frau Baumeister vom Referat Prävention (Standort Göppingen) zu uns. Die Schüler:innen waren von den Vorträgen regelrecht gebannt und stellten zusätzlich viele thematische Fragen. Es war beeindruckend zu sehen, wie interessiert und engagiert unsere Schüler:innen bei diesen wichtigen Themen waren.

Am Dienstag- und Mittwochabend sorgte Herr Liebrecht, ebenfalls vom Referat Prävention (Standort Göppingen), für zwei spannende Elternabende. Diese standen unter den Themen Medien sowie legale und illegale Drogen. Dabei wurde der Umgang innerhalb der Familien mit dieser Thematik genauso thematisiert wie die Entstehung der Probleme und der rechtliche Rahmen. Die Veranstaltungen waren exklusiv besucht und boten den Eltern die Gelegenheit, sich intensiv mit diesen wichtigen Themen auseinanderzusetzen und Fragen zu stellen.

Wir hoffen, im nächsten Jahr durch das Öffnen der Veranstaltungen für die gesamte Elternschaft auf breiteres Interesse zu stoßen. Die Präventionsarbeit ist ein zentraler Bestandteil unserer schulischen Bildung und wir sind stolz darauf, solch kompetente Referent:innen an unserer Seite zu haben.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Baumeister und Herrn Liebrecht für ihre wertvolle Arbeit und an alle Schüler:innen und Eltern, die an den Veranstaltungen teilgenommen haben.

Appell an die Jugendlichen und Eltern

Liebe Schüler:innen, denkt daran, dass Ihr nicht allein seid, wenn Ihr Fragen oder Probleme habt. Sprecht mit Euren Lehrer:innen, Eltern oder vertrauten Erwachsenen, wenn Ihr Unterstützung benötigt. Der richtige Umgang mit Medien und das Bewusstsein für die Gefahren von Gewalt und Drogen sind entscheidend für Eure Gesundheit und Euer Wohlbefinden.

Liebe Eltern, bleiben Sie im Gespräch mit Ihren Kindern über diese wichtigen Themen. Ihre Unterstützung und Ihr offenes Ohr können einen großen Unterschied machen. Nutzen Sie die angebotenen Informationsveranstaltungen und Hilfsangebote, um sich selbst zu informieren und Ihre Kinder bestmöglich zu unterstützen.

Kontakthinweise zu Hilfsorganisationen

Falls Ihr oder Sie weitere Unterstützung benötigen, stehen folgende Hilfsorganisationen zur Verfügung:

  • Nummer gegen Kummer: 116 111 (kostenfrei und anonym) – Beratung für Kinder und Jugendliche
  • Elterntelefon: 0800 111 0 550 (kostenfrei und anonym) – Beratung für Eltern
  • JugendNotmail: [www.jugendnotmail.de](https://www.jugendnotmail.de) – Online-Beratung für Jugendliche
  • Drogen- und Suchtberatung Göppingen: 07161 963 36 60 – Beratung und Unterstützung bei Suchtproblemen

Zögert nicht, diese Angebote in Anspruch zu nehmen. Es ist wichtig, dass wir alle gemeinsam daran arbeiten, ein sicheres und unterstützendes Umfeld zu schaffen.

zurück zur Übersicht

Kontakt

Hermann-Hesse-Realschule Göppingen

Fuchseckstr. 50

73037 Göppingen

Telefon: 07161 650 56 105

Telefax: 07161 650 56 109

Mail: sekretariat@hhrs.gp.schule.bwl.de


 

Terminkalender

Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Bildungspartnerschaft spielt in der Berufsvorbereitung der Hermann-Hesse-Realschule eine wichtige Rolle. Daher pflegen wir mit den folgenden Firmen eine aktive Bildungspartnerschaft:

 

 bp 01 heldele           bp 02 mink         bp 03 albfilsklinik   bp 04 ksk gp   bp 05 asb   bp 06 se   bp 07 lw